Andreas Geisler | SPD-Landtagskandidat

Kundgebung gegen die Bildungspolitik der Staatsregierung

Landespolitik

Zu wenig Lehrerinnen und Lehrer - vollgestopfte Klassen!

Im kommenden Jahr scheiden etwa 1.500 Lehrerinnen und Lehrer aus dem aktiven Schuldienst. Die Staatsregierung hat verkündet, dafür 1.000 neue einzustellen. Dies aber zeigt deutlich, dass sich die Situation zukünftig noch verschärfen wird.

Seit Jahren sind zu wenig Lehrerstellen vorhanden, um eine gute Bildung für alle Schülerinnen und Schüler zu gewährleisten oder wenigstens den Lehrplan vollständig umsetzen zu können. Die Situation spitzt sich jetzt von Jahr zu Jahr zu, auch weil eine Phase begonnen hat, in der jährlich mehr Lehrerinnen und Lehrer aus Altersgründen ausscheiden als durch junge Leute ersetzt werden.

Als Folge dieser verfehlten Personalpolitik werden nun Klassen zerstückelt und neu zusammengewürfelt, ist Unterrichtsausfall vorprogrammiert und werden zusätzliche Angebote gestrichen. Der Lehrermangel verlagert Bildung zunehmend in die Elternhäuser. Man fragt sich unwillkürlich, an welcher Stelle der Prioritätenliste das Wohl der Schülerinnen und Schüler, der Wille der Eltern und die Arbeitsbedingungen der Lehrerinnen und Lehrer stehen.

Ist Bildung inzwischen für die Regierung nur noch eine lästige Notwendigkeit?
Dem müssen wir entschlossen entgegentreten!
Schüler, Eltern und Pädagogen der Region Leipzig wehren sich!

Kundgebung!
Am 8. Juli 2014, 17:00 Uhr
Nonnenstraße 17 A

 
 

Links